Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

top

 

Vegatest

Mit der Vegatest-Methode der Krankheitsursache auf den Grund gehen:

  • Organbelastungen
  • Vitamin-/Mineralmangel
  • Allergien
  • Pilze/Parasiten
  • Störfelder im Zahnbereich
  • Psychische Belastungen

Die Vegatest-Methode kann Aussagen über Organschwäche, Pestizid- und Insektizidbelastungen, Mangelerscheinungen, Parasitenbefall, Schwermetallvergiftungen, Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien machen.

Erkennen von Krankheiten - die Vegatest-Methode

Vegatest spürt auch Erdstrahlen-Belastungen, Ursachen von Schmerzzuständen und chronische sowie nicht erkannte Entzündungsherde auf. Auf diese Weise können Ursachen von Beschwerden und nicht nur deren Symptome behandelt werden. Der Medikamententest ermittelt außerdem individuell das verträgliche und effektive Rezept für jeden Patienten.

Die Vegatest-Methode - damit nicht nur Symptome behandelt werden!

Die Vegatest-Methode ist sozusagen der „direkte Dialog“ mit dem Organismus. An einem beliebigen Hautpunkt wird der Widerstand gemessen. Der Organismus reagiert dabei mit einem klaren „Ja“ oder „Nein“ auf die Testsubstanz, die in den Messkreislauf eingebracht wird.

  • Die Ursachen von Beschwerden werden aufgespürt und können gezielt behandelt werden
  • Eine Übersichtsmessung gibt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit
  • Messung von Mundströmen, um Belastung durch Metalle (z.B. Zahnfüllungen) zu prüfen
  • Ermittlung eines individuellen und verträglichen Medikamentenrezeptes
  • Der angenehme Allergietest - kein Pieksen, kein Jucken, kein Hautausschlag